Greinasafni: Hótel og gisting
Mystisches Snæfellsnes
Mystisches Snæfellsnes
Urlaub inmitten von Sagas

Die Halbinsel Snæfellsnes ist durch Jules Vernes “Reise zum Mittelpunkt der Erde” unsterblich gemacht worden. In seinem Buch beschrieb der Autor, wie sein Protagonist in den Vulkan hinabsteigt und dort Abenteuer erlebt. Dieser Vulkan hat einst das Land mit einem riesigen Lavastrom überzogen – heute ist er ruhig, doch wenn man möchte, kann man auf der Halbinsel immer noch spannende Geschichten erleben.
1446 Meter ragt der eisgekrönte Vulkan in die Höhe, von Reykjavík sieht man ihn an klaren Tagen gut in der Ferne. Eine schöne Tour führt von Arnarstapi an der Südküste aus mit dem Snowmobile oder Snowcat auf den Berg hinauf. Snæfellsnes war lange Zeit vor allem ein spiritueller Ort mit seinen vielen Brachen und den allgegenwärtigen Geschichten um das Elfenvolk. Aber auch spirituelle Mitbringsel von Reisenden prägten die Gegend, die Quelle von Mariulind beispielsweise soll heilende Kräfte haben.

Hótel Hellnar
An der südlichen Spitze von Snæfellsnes gelegen, ist dieses ruhige Landhotel beliebt bei Gästen aus aller Welt. Mit dem Gletscher im Hintergrund und der offenen See des Faxaflói könnte es kaum schöner gelegen sein. Das Hotel besitzt seit 2002 das Green Globe Zertifikat und gewann zweimal den Umweltpreis der isländischen Tourismusbehörde. Vom Hotel aus sind oft Delphine und Wale schon in der Bucht beobachten, ohne daß man aufs Schiff muß. Die ganze Region ist ein Paradies auch für Vogelfreunde und natürlich ein Eldorado für Fotografen. Die Lobeshymnen vieler Gäste für die außergewöhnlich schöne Natur und das reiche Tierleben sind durchaus berechtigt. Man kann Reittouren unternehmen, Wale beobachten, ausgedehnte Wanderungen unternehmen und auf den Gletscher fahren. Und natürlich fotografieren – manche Gäste kommen dafür sogar mehrfach im Jahr wieder. Die Möglichkeiten sind hier so vielfältig, daß manchem ein Aufenthalt nicht ausreicht.

Gästehaus Snjófell
Kurz vor Hellnar gelegen befinden sich in diesem ehemaligen Handelsplatz ein hübsches Gästehaus, ein Restaurant und verschiedene historische Gebäude. Das steinerne Ebenbild eines Riesen, halb Menschen, halb Troll, Bárður genannt, wacht am Ortseingang und soll das Böse abhalten. Der Hafen wird immer noch von Fischerbooten genutzt, sie liegen unterhalb der zerklüfteten Felsen am Kai. Von hier aus führt der Wanderweg nach Hellnar durch ein Lavafeld mit einzigartigen Felsformationen und Vogelfelsen. Etwa eine Stunde ist man unterwegs. Über dem Ort ragt der Berg Stapafell in den Himmel, ein weiteres natürliches Highlight der Region.
Das Gästehaus bietet in seinen renovierten Räumen Platz für 45 Gäste, im Restaurant nebenan können 55 Gäste bewirtet werden und die Atmosphäre in dem torfgedeckten Haus genießen.

Hótel Ólafsvík
Mit dem Snæfellsjökull oberhalb der kleinen Stadt und der Bucht des Breiðafjörður vor sich, die sich weit in den Norden erstreckt, ist Ólafsavík durchaus ein Ort, um ein oder zwei Nächte zu verbringen. Das Hotel liegt auf der Straße zum Hafen, wo die Fischerboote ihren Fang entladen. Das Dreisternehaus verfügt über ein Restaurant mit Bar und bietet WLAN-Internet an. Es gibt 19 Studio-Apartments, 18 Zimmer mit Einzel- oder Doppelbetten und 13 Zimmer mit gemeinsamen Badezimmern. Geöffnet ist es von Mai bis September und ist ein guter Ausgangspunkt für Unternehmungen im Norden der Halbinsel.

Hótel Stykkishólmur
Das größte Hotel in der Region liegt auf einem Hügel und schenkt einen atemberaubenden Blick über die Bucht mit ihren vielen kleinen Inseln. Hótel Stykkishólmur eignet sich für Individualreisende wie für Gruppen. Das Spitzenklassenrestaurant serviert auch skandinavisches Frühstück. Es gibt eine Bar, einen Saal mit Bühne, einen Tanzbereich und im Restaurant Platz für 300 Gäste. Die 79 Zimmer sind komfortabel, ein jedes mit Badezimmer, TV, Internet und Fön ausgestattet. Die Luxussuite verfügt über einen eigenen Eßbereich, eine Lounge, ein großes TV - und einen Blick über das Bergpanorama in der Ferne.
Zum Schwimmbad läuft man ein paar Schritte, das mineralische Wasser kommt hier gleich aus dem Boden. Auch ein Golfplatz steht den Gästen am Hotel zur Verfügung. Das Personal spricht durchweg sehr gutes Englisch, man kümmert sich freundlich und zuvorkommend um seine Gäste und sorgt dafür, daß der Aufenthalt ein echter Urlaub für Körper und Seele wird.

Hótel Hellnar
Hellnar • 356 Snæfellsbær
+354 435 6820
hotel@hellnar.is
www.hellnar.is

Tengt efni

Eldri tölublöð
Öll blöð í vefútgáfu

Netútgáfa. Samhliða prentaða blaðinu verður einnig hægt að nálgast netútgáfu af blaðinu á slóðinni www.landogsaga.is. Greinarnar verða bæði í pdf og HTML formi sem gerir þér til dæmis kleift að senda þær áfram og nýta í markaðsskyni. Netútgáfan verður ítarlegri og verður hægt að senda inn efni sem sett verður á vefinn, umfram það efni sem er í blöðunum. Þessi vefur mun síðan halda áfram að vaxa og dafna. 

© 2007 - 2012 Land og saga