Von Seemännern & Stürmen
Von Seemännern & Stürmen
Seefahrtsgeschichte zum Anfassen
Das Meer ist für die Menschen in Island über Jahrhunderte nährende Mutter und Raubtier zugleich gewesen. Reiche Fischgründe halfen, auf der Insel zu überleben, doch unzählige Fischer ließen beim Fang im unberechenbaren Nordatlantik ihr Leben, ließen Familien zurück, die das harte Fischerleben weiterführten, Generation für Generation. Auch Frauen fuhren aus der Not heraus zur See, verkauften Fisch und waren über lange Zeit das Rückgrat der Fischverabeitungsindustrie.
Das isländische Seefahrtsmuseum erzählt von diesem Leben im Kampf mit den Elementen. Eine durch eine Vielzahl von Originalgegenständen aus dem Seemannsleben zutiefst berührende und aufwühlende Dauerausstellung ist mit allen Sinnen erfahrbar. Man kann an einem rekonstuierten Kai stehen und das alte Reykjavíker Hafenleben miterleben, beeindruckende Filme über Kleinfischerei vor 100 Jahren anschauen und Gegenstände anfassen und ausprobieren, um sich in das Leben der Seemänner hineinzuversetzen.
Den modernen Akzent der Seefahrt setzt die Óðinn, das erste Schiff der isländischen Küstenwache, welches seinen Ruhestand am Kai des Seefahrtsmuseum genießt und Besuchern zur Besichtigung offensteht. Die 46-jährige Geschichte der Óðinn erzählt von spektakulären Rettungsaktionen wie von der Teilnahme am sogenannten Kabeljaukrieg, als das Schiff britische Trawler aus den isländischen Fanggebieten vertrieb.
Im Saal neben dem Museumscafé gibt es immer wieder aktuelle Ausstellungen mit reichem Fotomaterial, und am Schluß kann man sich im maritim gestalteten Museumscafé stärken, sich auf der großzügig bestuhlten Terrasse den Seewind um die Nase wehen lassen und den Blick über Reykjavíks Hafen genießen.

Víkin
Grandagarður 8 • 101 Reykjavík
+354 517 9400
sjominjasafn@sjominjasafn.is
www.sjominjasafn.is

Tengt efni

Eldri tölublöð
Öll blöð í vefútgáfu

Netútgáfa. Samhliða prentaða blaðinu verður einnig hægt að nálgast netútgáfu af blaðinu á slóðinni www.landogsaga.is. Greinarnar verða bæði í pdf og HTML formi sem gerir þér til dæmis kleift að senda þær áfram og nýta í markaðsskyni. Netútgáfan verður ítarlegri og verður hægt að senda inn efni sem sett verður á vefinn, umfram það efni sem er í blöðunum. Þessi vefur mun síðan halda áfram að vaxa og dafna. 

© 2007 - 2012 Land og saga