Das museale Kleeblatt isländischer Kunst

Reykjavík Art Museum– ein visuelles Fest
Das museale Kleeblatt isländischer Kunst

Das Reykjavíker Kunstmuseum ist in drei verschiedenen Gebäuden im Herzen der Stadt untergebracht.
Die Museumsteile tragen die Namen Hafnarhúsið, Kjarvalsstaðir und Ásmundarsafn. Sie alle befinden sich einen Spaziergang weit voneinander entfernt, und wenn Sie eine Eintrittskarte kaufen, dann ist sie für alle drei Häuser gültig. Jedes einzelne Haus präsentiert eine einzigartige und eigene Sicht auf das Land, seine Kultur und seine Geschichte. Island rückt tatsächlich ein Stück näher, wenn man sich auf einen Besuch seiner Museen einlässt.

Hafnarhúsið
Das Museum Hafnarhús ist in einem auf frische und geradezu provokative Weise umgestalteten Warenhaus untergebracht, das in den 30ger Jahren des vorigen Jahrhunderts erbaut wurde. Sechs Galerien finden Platz unter seinem Dach, dazu ein Vielzwecksaal, ein Innenhof, eine Bibliothek und ein Buchladen, wo Sie auch Designobjekte erstehen können. Herzstück des Museums ist die ständige Ausstellung der Kunstwerke Errós, Islands bekanntestem Pop-Art Künstler.
Die zeitgenössischen Ausstellungen im Hafnarhús zeigen progressive und experimentelle Werke von bekannten Künstlern der Gegenwart. Ein besonderer Fokus liegt hier stets auf Kunstwerken von neuen, bislang unbekannten Künstlern. Das Café im ersten Stock atmet den Geist des Hauses und ist ein beliebter Treffpunkt fürs Mittagessen.
Hafnarhús ist tägich von 10 bis 17 Uhr, Donnerstags von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Tel: +354 5901 200
   
Kjarvalsstaðir
Das Gebäude des Kjarvalsstaðir ist ein hervorragendes Architekturbeispiel für den nordischen Modernismus. Mitten im Klambratún Park gelegen, erlauben seine deckenhohen Fenster einen fantastischen Ausblick auf die Gartenanlagen. Das Haus stellt ganzjährig die wichtigsten Arbeiten von Jóhannes Kjarval aus, Islands beliebtestem Maler. Kjarvals Vision der isländischen Natur gilt als unvergleichlich. Er vereint Land und Geschichten und schafft durch Aspekte aus Folklore und Mythen ein Gesamtkunstwerk der Landschaftsmalerei. In Kjarvalsstaðir sind außerdem Gemälde und Skulpturen etablierter zeitgenössischer Künstler ausgestellt. Auch in diesem Hause ist das Museumscafé nicht nur Pausenort, sondern kultureller Treffpunkt. Wissensdurstige finden im Buch- und Designshop sicher die passende Lektüre zur Nachbereitung.
Täglich geöffent von 10 bis 17 Uhr. Tel: 5171290

Ásmundarsafn
In diesem zauberhaften Haus hat einst der Pionier der bildenden Künstler Islands, Ásmundur Sveinsson, gelebt und gearbeitet. Es war nach seinen Entwürfen erbaut worden, und sein Geist ist immer noch zu spüren, wenn man die liebevoll verstreuten Kunstwerke im Garten betrachtet. Seine wunderbaren Kreationen spiegeln seine Liebe zu Islands Folklore und Natur und seine Ehrfurcht vor den einfachen Menschen des Landes. Die Skulpturen umspannen seine gesamte Karriere und verdeutlichen künstlerisches Werden und Entwicklung. Der das Haus umgebende Skulpturengarten ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Im Eingangsbereich befindet sich überdies ein eleganter Designshop.
 Öffnungszeiten: täglich 10 bis 17 Uhr.  Tel: 5532155


Tengt efni

Eldri tölublöð
Öll blöð í vefútgáfu

Netútgáfa. Samhliða prentaða blaðinu verður einnig hægt að nálgast netútgáfu af blaðinu á slóðinni www.landogsaga.is. Greinarnar verða bæði í pdf og HTML formi sem gerir þér til dæmis kleift að senda þær áfram og nýta í markaðsskyni. Netútgáfan verður ítarlegri og verður hægt að senda inn efni sem sett verður á vefinn, umfram það efni sem er í blöðunum. Þessi vefur mun síðan halda áfram að vaxa og dafna. 

© 2007 - 2012 Land og saga